Zurück zum Profil
augustinundfrank

Grundschule

Die Havelland-Grundschule ist eine 2,5-zügige Ganztagsgrundschule in offener Form, die um fehlende Raumkapazitäten für die Ganztagsbetreuung ergänzt wurde. Die auf dem Schulgelände bestehenden vier Gebäude unterschiedlichen Baualters wurden durch den Neubau, der acht Klassenräume, mehrere Gruppen- und Mehrzweckräume sowie eine Mensa mit Küche umfaßt, erweitert.

Das Gebäude wurde direkt an der Grundstücksgrenze, entlang der zukünftigen Verkehrsstraße errichtet. Durch diese Setzung übernimmt es die Funktion, das Grundstück und insbesondere die Sport- und Freiflächen vor den Emissionen der zukünftigen Straße zu schützen.
Das Gebäude tritt an die Stelle eines neutralen Verkehrsbauwerkes und verleiht dem Straßenraum Identität.  

Die Erschließung des lang gestreckten Neubaus ist einhüftig, da die Orientierung von Unterrichtsräumen zur Straße ausgeschlossen ist. Durch die Lage der Mensa und der Wahl außen liegender Fluchttreppen wird der Grundriss so organisiert, dass Verkehrs-flächen minimiert sind und ein, trotz der Länge, kompakter Baukörper entsteht. Nach Osten zur Strasse und Schallschutzwand hin ist das Gebäude hermetisch und schließt mit einer leichten, Wärme gedämmten Schale ab, die eine schnelle und temporäre Behei-zung der Verkehrsflächen ermöglicht.

Nach Westen öffnen sich die Unterrichtsräume mit großen Fenstern zum Schulhof. Auskragende Dachflächen lassen die tief liegende Wintersonne in die Klassenräume ein-dringen und sorgen für deren sommerliche Verschattung.

Die klare Kubatur und homogene dunkle Farbgebung des Gebäudes bilden ein prägnantes Gegengewicht zu der heterogenen Umgebung.
Durch die großen Fensteröffnungen leuchten die hellen Farben der Innenräume –eine kreative Atmosphäre für Schüler und Lehrer.

Planung und Bauleitung:     
augustinundfrankarchitekten

Bauherr: Bezirksamt Tempelhof Schöneberg, Abt.Bauwesen, Facility Management

Tragwerksplanung:
Pichler Ingenieure GmbH Berlin – Andreas Schulz

Technische Gebäudeausrüstung:
Ridder und Meyn Ingenieurgesellschaft mbH Berlin

Daten:
Bauzeit: September 2008 bis September 2009
Nutzfläche: 985 qm
BGF:  1555 qm
BRI: 6505 cbm
Gesamtbaukosten: 3 Mio Euro