Zurück zum Profil
BKS Architekten

UMBAU UND ERWEITERUNG EGGERSMANN KÜCHEN IN HIDDENHAUSEN

Foto: Ralf Buscher
Foto: Ralf Buscher
Ort
Hiddenhausen
Gebäudekategorie
Läden, Einkaufszentren
Bauvorhaben
Umbau
Jahr der Fertigstellung
2016
Material Fassade
Werkstein
„Seit über einhundert Jahren werden bei eggersmann individuelle Maßanfertigungen für ästhetische und luxuriöse Kücheneinrichtungen realisiert. Unsere Leidenschaft ist das Streben nach Perfektion und zeitloser Eleganz. Das Forschen nach Innovationen, die Nutzung neuester Fertigungstechnologien und die Pflege des traditionellen Handwerks sind die Basis unserer kontinuierlichen Entwicklung. Die Nachhaltigkeit unserer Küchensysteme sehen wir als hohe Herausforderung. eggersmann fertigt wertvolle Unikate für anspruchsvolle Menschen.“ (aus der Firmenbroschüre)
Am Anfang stand ein Wunsch: die Neugestal-tung/Neuordnung des Firmenstandortes, eine größere Ausstellung, ein neuer Showroom mit dem Ziel, die Firmenphilosophie und den gestalterischen Anspruch der äußerst hochwertigen Produkte nach außen hin darzustellen.
Auf dem sehr begrenzten Grundstück an stark befahrener Bundesstraße entstand von Firmengründung an ein heterogenes Gesamtensemble, bestehend aus einem Sammelsurium von Gebäuden aller Epochen des letzten Jahrhunderts. Schon bald stellte sich heraus, dass als geeignetster Standort des neuen Showrooms die Stelle des Gründerbürogebäudes schien, was zur Folge hatte, dass man zuallererst ein Produktionsgebäude erstellen musste, um im Bestand Raum für Büroflächen zu schaffen. Erst danach konnte der Abriss erfolgen und mit dem Bau begonnen werden. Man musste also in drei Schritten/Bauabschnitten vorgehen: 1. Bau einer Produktionshalle für Schubkästen; 2. Umbau der Produktion zu Büros; 3. Neubau Showroom mit Anbindungen an die vorhandene Ausstellung.
Am Ende eine gebaute Idee: drei kubische Volumen, äußerst reduziert, ineinander verzahnt, gesteckt, verdreht zueinander gestellt. Fassadenidee: Platte und Fuge; Aluminiumtafeln, Textilfassaden, Beton. In der Tektonik sind die unterschiedlichen Funktionsbereiche in ihre Materialität deutlich ablesbar. Zu dieser dunklen unbunten Farb- und Materialwelt wurde ganz bewusst ein warmer Akzent gesetzt: die Redcedar-Holzvertäfelung im Eingangsbereich.
Im bestehenden Bürogebäude blieb die Funktion komplett erhalten; hier wird lediglich die Fassade mit einer Textil-Fassade „verhüllt“. Angrenzend wurde über einen neuen Eingangsbereich der neue Showroom angeordnet, der in direkter Verbindung zu der vorhandenen Ausstellung steht. Im südlichen Bereich entstand die neue Schubkastenproduktion. Im Obergeschoss der neuen Ausstellung ergab sich zur Produktion eine dreieckige Fläche, die nun als geschützte Dachterrasse genutzt wird.
Unaufgeregtheit, klare Wegeführung, Multifunktionalität sind die Hauptthemen des neuen Showrooms. Alle architektonischen Elemente nehmen sich stark zurück, um den ausgestellten Küchen viel Platz und Aufmerksamkeit zu geben. Lediglich der Eingangsbereich und die WC-Anlagen wurden gestaltet. Ausblicke, Durchblicke mittels großer und kleiner Fassadenöffnungen ermöglichen die Verbindung nach außen.

Bauherr: eggersmann küchen GmbH & Co. KG
Planungsphase: 2012–2014
Fertigstellung: 2016
Nutzfläche: 1.100 m²