Zurück zum Profil
GRUBER + POPP ARCHITEKTEN

Ernst-Reuter-Stadion, Berlin

Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Stadien, Arenen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2011
Material Fassade
Holz
LPH 2 - 8
2010 - 2011

Reduziert auf das Wesentliche

Mitten im architekturbedeutsamen Ensemble Onkel Toms Hütte im Berliner Bezirk Zehlendorf hat der Fußballclub Hertha 03 auf dem Ernst-Reuter-Sportplatz sein Trainings- und Spielfeld.
Der 1955 errichtete und unter Denkmalschutz stehende Eingangs- und Kassenbereich des Stadions, sowie die in der Nachbarschaft stehenden Bauten von Bruno Taut, Hugo Häring und Otto Rudolf Salvisberg repräsentieren die schlichte und elegante Moderne dieser Zeit.

Das neue Dach greift dieses Bild wieder auf: Schlank und beinahe schwebend präsentiert sich der auf nur wenige Materialien reduzierte Neubau. Acht Stahlstützen tragen die dünne Dach-Scheibe und erlauben auch aus dem oberen Tribünenbereich eine ungestörte Sicht auf das Feld. Die Wahl auf unbehandeltes und regionales Kiefernholz als Material, schafft eine wohlige und warme Atmosphäre, gleichzeitig den Bezug zum alten Baumbestand und ist schalldämmend. Die Ausdehnung des Daches über den Weg oberhalb der Sitzplätze, schafft einen vor Regen geschützten Bereich für bis zu drei weitere Reihen von Stehplätzen.