Mehr Infos

Auszeichnungen

Architektur - Preise

best architects 22
Physik-Schullabor ‚Light & Schools‘ der Universität Hamburg
Auszeichnung Winner

DESIGN EDUCATES AWARDS 2021
Mensa der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule und Heilbrunnenschule, Stuttgart
Honorable Mention, Architectural Design

FOYA ‚Facility of the Year‘ Award 2020
ISPE (International Society for Pharmaceutical Engineering)
Roche Forschungsgebäude Bau 98, Basel
Auszeichnung Kategorie Equipment Innovation

German Design Award 2019
Instituts- und Forschungsgebäude, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Stuttgart
Auszeichnung „Special Mention“, Kategorie Architektur

German Design Award 2019
Forschungslabor für Turbulenz und Windenergiesysteme WindLab, Oldenburg
Auszeichnung „Special Mention“, Kategorie Architektur

industriebaupreis 2018
Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik, Sulzbach bei Saarbrücken Auszeichnung Kategorie „Nominierung“

Deutscher Hochschulbaupreis 2018
Center of Brain, Behaviour and Metabolism an der Universität zu Lübeck
Auszeichnung

GEPLANT+AUSGEFÜHRT 2015
Präzisionslabor Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
Auszeichnung

Deutscher Fassadenpreis 2014
Präzisionslabor Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
1. Preis Sonderpreis

Hugo-Häring-Auszeichnung 2014 | BDA Kreisgruppe Stuttgart / Mittlerer Neckar
Präzisionslabor Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
Auszeichnung

AIT „HEALTHCARE APPLICATION AWARD“ 2014
Klinikum Pforzheim
Auszeichnung BEST HEALTHCARE KONZEPT

AKG-Auszeichnung für herausragende Gesundheitsbauten 2013
Partikel-Therapie-Zentrum, Marburg
Auszeichnung

Besondere Anerkennung
Erlweinpreis 2012
Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

4.Preis
7.Domico Baupreis „ Metall in der Architektur“, 2010
Forschungsgebäude DLR TechLab, Oberpfaffenhofen

1.Preis
Architektur - Kunst - Preis des Neuen Sächsischen Kunstvereins 2002
Max-Bergmann-Zentrum für Biomaterialien, Dresden mit "Androgyn Mobil" von Sandor Doro

Anerkennung
Deutscher Fassadenpreis 2001 für VHF
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung, Bremen