Mehr Infos

Partner

Matthias Buchmeier

Lebenslauf

seit 04/2015 geschäftsführer und gesellschafter
ksw architekten + stadtplaner gmbh
seit 2012 lehrauftrag „städtebau" leibniz universität hannover
2007-2013 lehrauftrag "visualization - presentation" hawk holzminden
2005-2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter leibniz universität hannover, institut für entwerfen und konstruieren, abteilung exek - prof. slawik
seit 2006 ksw architekten
2005-2006 hkp architekten und stadtplaner, hannover
2003-2005 despang architekten, hannover
2005 diplom "kunstakademie am kulturforum berlin"
universität hannover - prof. schomers / prof. léon

Karin Kellner

Lebenslauf

seit 2017 gastprofessur universität kassel
2016 gründungsmitglied des vereins zukunftswerkstatt ihmezentrum
seit 2015 mitglied im gestaltungsbeirat der stadt wolfenbüttel
seit 2015 mitglied im gestaltbeirat der stadt bielefeld
seit 2014 mitglied im gestaltbeirat der stadt braunschweig
seit 2014 mitglied im nachhaltigkeitsrat der hannoverschen kassen
seit 2011 aufsichtsratsmitglied zoo hannover gmbh und zoo service gmbh
2010 berufung in die deutsche Akademie für städtebau und landesplanung dasl
seit 2008 mitglied im gestaltbeirat st. leonhards garten,braunschweig, exwost-modell
seit 2008 mitarbeit in der sicherheitspartnerschaftfür städtebau in niedersachsen
seit 2008 sprecherin der srl-regionalgruppe bremen/niedersachsen
seit 1994 preisrichtertäigkeit bei hochbau-und städtebau- wettbewerben
1994 berufung in den deutschen werkbund nord - dwb
1992 berufung in den bund deutscher architekten - bda
1991 gründung ksw architekten
1989-1990 architektencontor ferdinand ehlers, itzehoe
1988-1989 büro shepeard, epstein & hunter, london
1988 göderitz-preisträgerin
1988 diplom bei prof. friedrich spengelin
1982-1988 architekturstudium universität hannover stipendiatin des freistaates bayern

Lutz Schleich

Lebenslauf

1992-heute architektenkammerarbeit im ausschuss für wettbewerbe und vergabe sowie im städtebau und landesplanungsausschuss (leitung und vorsitz)
seit 1994 preisrichtertätigkeit bei hochbau- und städtebau- wettbewerben
1994 berufung in den deutschen werkbund nord - dwb
1992 berufung in den bund deutscher architekten - bda
seit 1991 lehrtätigkeit an div. hochschulen
1991 gründung ksw architekten
1990-1991 selbstständige tätigkeit als freischaffender architekt
1986 preisträger villa massimo, rom
1985-1991 wissenschaftl. mitarbeiter am institut für städtebau, wohnungswesen u. landesplanung, universität hannover
1982 bürogemeinschaft a + a, hannover
1982 projektbetreuung in jordanien und irak
1981 bürogemeinschaft ag-horizont, hamburg
1979 geschäftsührer der deutschen akademie für städtebau und landesplanung
bei prof. dr.ing.e.h. hillebrecht
1978 grosse staatsprüfung fachrichtung städtebau
1977 städtebaureferendar, regierungspräsidenten hannover
1976 fachstipendium städtebau in manchester
1975 diplom bei prof. friedrich spengelin

Eckhard Wunderding

Lebenslauf

1994 berufung in den deutschen werkbund nord
1992 berufung in den bund deutscher architekten
1991 gründung ksw architekten
1990 wettbewerbsarbeiten mit th. woschek
1989-1991 büro venneberg   zech, hannover
1987-1989 büro i. und prof. f. spengelin, hannover    
1987 diplom bei prof. peter schweger
1980-1987 architekturstudium universität hannover